Sauna
verantwortlich: Katja Dießner

Unter Saunieren versteht man dem Schwitzen dienender Aufenthalt im heißen trockenen oder feuchten Raum (Sauna). Von Zeit zu Zeit werden Aufgüsse gemacht, während dessen man das Wasser über glühende Steine gießt, um es in den heißen Dampf zu verwandeln. Ein Sauna-Besuch besteht aus 2-3 Saunagängen jeweils 10-15 Minuten lang und Pausen dazwischen.

Regelmäßige Saunabesuche sind eine ideale Möglichkeit, die Erkältungssaison strotzend von Gesundheit zu überwinden. Das Immunsystem wird in der Sauna gestärkt, die Abwehrstoffe werden im Körper und in den Schleimhäuten vermehrt, das Herz und der Kreislauf wird trainiert und die Haut gereinigt und entschlackt. Eine Studie der Dermatologischen Klinik in Jena hat gezeigt: Saunieren ?trainiere? die Haut, sie trockne danach weniger aus, ihre Durchblutung sei besser und ihrer natürliche Säureschutzmantel werde gestärkt. Auch bei Akne wirkt Saunabaden positiv. Im Endeffekt bekommt man eine rosige und straffe Haut im Gesicht und am ganzen Körper.

Der regelmäßige Gang in die Sauna hat auch positive Langzeiteffekt auf den gesamten Organismus: Sauna regt den Stoffwechsel an, hebt die Stimmung, mildert Reizbarkeit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Mit dem Schweiß werden größtenteils Natriumchlorid (Kochsalz), aber auch solche giftige Stoffe, wie Kupfer, Blei, Harnstoff und Kreatinin herausgeführt. Die Milchsäure scheiden ebenfalls über die Haut aus, daher hilft die Sauna besonders den Sportlern den Muskelkater nach anstrengenden Betätigungen zu lindern. Die Hitze entlädt die Muskelspannung, öffnet Muskelfasern, bietet Regeneration und fördert Leistungsfähigkeit.

Medizinische Indikationen: chronische rheumatische Erkrankungen, Rückenverspannungen, Rückenschmerzen, Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Gelenksverletzungen, Verstauchungen, Prellungen, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck (nur einige Arten), Nervosität, Stress, Asthma, Bronchitis, Schlafstörungen.

Medizinische Kontraindikationen: akute und fieberhafte Erkrankungen, Epilepsie, Diabetes, Entzündungen an inneren Organen und Blutgefäßen, Durchblutungsstörungen im Kopfbereich, Venen-Erkrankungen, akute entzündliche Herzkrankheiten, hochgradige Herzrhythmusstörungen.

Der Kurs findet im Fitnessstudio "Top in Form" (Ziolkowskistr. 22, 98693 Ilmenau) statt. Zur Verfügung stehen eine finnische Sauna (90°C) mit regelmäßigen Aufgüssen, ein Saunarium (60°C), ein Ruheraum und ein großzügiger Außenbereich zum Entspannen.

Ein Saunabad besteht aus gesundem und entspannendem Schwitzen, Abkühlen und Reinigen in der Sauna und in Nachbarschaft davon und sein Zweck ist es, ein Gefühl geistigen und körperlichen Wohlbefindens zu schaffen.

(Helsingin Sanomat, die finnische Sauna-Gesellschaft, 2003)

Die Gebühr pro Besuch kostet 6,50 € und muss vor Ort entrichtet werden!!!

Mit Einwahl in die Sportveranstaltung am USZ bestätige ich die Einhaltung der jeweils geltenden rechtlichen Vorgaben laut aktuellem Infektionsschutzkonzept des Landes, der Sportstättenbetreiber sowie der Universität. Über kurzfristige Änderungen orientiere ich mich an den Vorgaben des Universitätssportzentrums. Maßnahmen wie beispielsweise eine temporäre 3G-Verpflichtung halte ich ein und bin bereit, Sichtkontrollen über entsprechende Nachweise durchführen zu lassen. Pandemiebedingte Wechsel der Sportstätten oder eine temporäre Schließung der Sportanlagen rechtfertigen keine komplette Erstattung der Kursgebühren. Können einzelne Kurstermine aufgrund angeordneter Quarantänemaßnahmen nicht wahrgenommen werden, besteht kein Anspruch aus Erstattung der Gebühren.

 

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
2281Gebühr wird vor Ort bezahlt!!!tägl.Öffnungszeiten TiFTiF11.04.-30.09.entgeltfrei